EBS und TransferWise helfen Studenten

03.11.16
1 Minuten Lesezeit

Die Estonian Business School und TransferWise haben sich zusammengeschlossen, um internationalen Studenten zu helfen, Geld zu sparen.

An der EBS kommen 30% der Studenten aus dem Ausland. Ein Auslandsstudium ist üblicherweise mit zusätzlichen Kosten verbunden. Banken berechnen hohe Gebühren für internationale Überweisungen, zudem sind diese Kosten meist nicht transparent dargestellt sondern im Wechselkurs versteckt.

Um Studenten hier eine Alternative zu bieten, hat sich die EBS an TransferWise gewandt. Auf Basis eines peer-to-peer Modells kann TransferWise den Studenten an der EBS nun eine transparente und faire Alternative bieten. Head of International Relations an der EBS, Katre Paavo:

"Wir haben uns zu einer Partnerschaft mit TransferWise entschlossen, um den Immatrikulationsprozess für internationale Studenten einfacher, schneller und nicht zu letzt auch deutlich günstiger zu gestalten. TransferWise als eines der erfolgreichsten estnischen Start-Ups bietet hierfür in kostengünstigen Auslandsüberweisungen als Kerngeschäft ideale Vorraussetzungen."

TransferWise revolutioniert die Art und Weise von Auslandsüberweisungen. Transparenz. Fairness. Keine versteckten Gebühren. TransferWise Mitbegründer, Kristo Käärmann:

“Dem globalen Team von TransferWise gehören Mitarbeiter über 30 unterschiedlicher Nationalitäten an. Dazu gehören neben Menschen, die nach Estland gekommen sind, um hier zu studieren und solche, die bereits ihr Hochschulstudium in Estland abgeschlossen haben, auch hochspezialisierte Experten, die bereits in unterschiedlichen Teilen der Welt gearbeitet haben. Wir verstehen unser internationales Team als eine unserer größten Stärken."

TransferWise ist die clevere Alternative für Auslandsüberweisungen.

Erfahre mehr