Die teuersten Städte für Expats

04.04.17
1 Minuten Lesezeit
Label:

Du überlegst dir, ins Ausland zu ziehen? Lebenshaltungskosten sind für dich vielleicht nicht das wichtigste Kriterium (klar, an erster Stelle steht das Abenteuer oder ein Leben unter Palmen), aber bevor du den Sprung wagst, solltest du dir das Thema vornehmen. Mercers jährlicher Cost of Living Survey nennt die teuersten und günstigsten Städte für Expats. Hier ein kleiner Überblick zu den zehn teuersten und günstigsten Städten:

Luanda, Hauptstadt Angolas, ist die Nummer 1 der teuersten Städte. Entscheidender Faktor ist hier der teure Import von Waren - auch wenn die Stadt ansonsten relativ günstig ist. Die Schweiz dominiert in Europa, wenn es um die teuersten Städte geht. Drei Städte in den Top 10 liegen in der Schweiz: Zürich, Genf und Bern.

Die weitere Liste besteht aus Städten in Ostasien - Hong Kong, Singapur, Shanghai, Peking und Seoul. Den vollständigen Bericht kannst du hier anschauen.
- - - - - -

Was ist TransferWise? TransferWise ist die clevere neue Alternative, um Geld ins Ausland zu senden. Banken berechnen oft hohe Gebühren, wenn du Geld ins Ausland überweist. Dazu kommen nochmal im unfairen Wechselkurs versteckte Kosten. TransferWise hat einen einfachen Weg gefunden, Banken im entscheidenden Schritt zu umgehen und Auslandsüberweisungen transparent und fair zu gestalten. So wie es sein sollte. Die Preisgestaltung ist transparent. Der Wechselkurs ist der echte. Die kleine Gebühr ist sichtbar gekennzeichnet. Finde heraus, wieviel du sparen könntest:Teste das neue BIC/SWIFT Register von TransferWise hier.

TransferWise ist die clevere Alternative für Auslandsüberweisungen.

Erfahre mehr