Kontakt

Was sind SEPA-Überweisungen?

SEPA (Single Euro Payments Area) ist das neue Format für grenzüberschreitende EUR Banküberweisungen.

Das Ziel von SEPA ist, dass EUR Überweisungen von einem Land der SEPA Zone in ein anderes Land der SEPA Zone nicht mehr kosten als eine normale Inlandsüberweisung.

Die SEPA Zone besteht aus den Ländern der Eurozone und einigen weiteren Ländern. Hier kannst du sehen, welche Länder dazu gehören.

 

Aber dein Euro-Bankkonto ist in einem anderen Land?

Wenn du Geld von einem EUR Konto aus einem SEPA Teilnehmerland (z.B. Großbritannien, Frankreich oder der Schweiz) überweist, dann sollte deine Überweisung an unser EUR-Konto nicht mehr als eine normale Inlandsüberweisung kosten. Im Normalfall sind diese kostenlos.

Sobald deine Bank die Überweisung bestätigt hat, sollte dein Geld TransferWise innerhalb von 1-2 Werktagen erreichen.

TransferWise hat drei Euro-Konten (eins in Estland und zwei in Deutschland). Alle sind "SEPA-kompatibel".

 

Erhalt von Euros via TransferWise

Wir zahlen von unserem EUR Konto auch per SEPA Überweisung aus. Auf der Empfängerseite dürften also gemäß dem SEPA Abkommen keine Gebühren entstehen. Leider kann es bei ein paar wenigen Banken vorkommen, dass sie trotzdem eine Gebühr erheben. TransferWise kann dir nicht sagen, bei welchen Banken das passieren kann. Wenn du dir nicht sicher bist, ob deine Empfängerbank dazu gehört, kannst du bei der Bank nachfragen.

Nachdem wir das Geld ausgezahlt haben, dauert es 1-2 Werktage, bis es auf dem Empfängerkonto gutgeschrieben wird.

War dieser Artikel hilfreich?