Kontakt

Verwendungszweck und Referenz

Verwendungszweck deiner TransferWise Überweisung 

Den Verwendungszweck, den dein Empfänger mit der TransferWise Überweisung angezeigt bekommen soll, kannst du angeben, wenn du deinen Überweisungsauftrag aus TransferWise erstellst. Dadurch kannst du sicherstellen, dass der Empfänger weiß, worum es sich bei deiner Überweisung genau handelt. Wenn du keinen Verwendungszweck angibst, dann wird automatisch dein Name als Verwendungszweck weitergeleitet. Beachte bitte, dass dieser Verwendungszweck je nach Zielwährung unterschiedlich lang sein kann (zwischen 10 und 35 Zeichen).

Bitte beachte, dass dein Verwendungszweck bei Überweisungen nach CHF, AED, AUD, BRL, CAD, CLP, HKD, MAD, NZD, PKR, SEK (außer per Bankgiro) und THB ausschließlich per E-Mail an den Empfänger weitergeleitet werden kann. Dafür ist es nötig, dass du auch eine E-Mail Adresse deines Empfängers angibst.

 
Referenz bei deiner Banküberweisung an TransferWise

Wenn du dein Geld per Banküberweisung einzahlst, ist es wichtig, dass du dabei deine Kundennummer als Referenz angibst, die wir dir zusammen mit unserer Bankverbindung nennen.

Deine Kundennummer bei TransferWise sieht wie folgt aus: P + einige Zahlen, z.B. P123456. Diese bleibt immer gleich und du kannst sie in deinem Online Banking so speichern. Auf der Website findest du die Nummer, indem du oben rechts auf deinen Namen klickst oder unten rechts das Hilfe-Feld anwählst
. In der App steht die Kundennummer auf deiner Profilseite.

Bei Überweisungen aus der Schweiz hat die Referenz das Format TWSCH[xxxxxx]. Die Zahlen zeigen wir dir in Schritt 5 des Überweisungsauftrages an. Bitte beachte, dass es in der Schweiz zumeist zwei Möglichkeiten gibt, einen Verwendungszweck anzugeben. Gib deine Referenz unbedingt im Feld "Grund für die Überweisung" an und nicht als "Buchungstext". Sollten diese Felder bei dir anders heißen, trage die Nummer im Zweifelsfall in beiden ein. 

Mit der Hilfe dieser Referenz kann unser System dein Geld automatisch dem richtigen TransferWise Überweisungsauftrag zuordnen. Wenn dein Geld ohne diese Nummer eintrifft, müssen wir dich um einen Zahlungsnachweis bitten. Nur dann können wir sicher sein, dass das Geld wirklich von deinem Konto kam - und nicht von dem Konto eines anderen TransferWise Nutzers mit dem gleichen Namen.

Dieser Zahlungsnachweis kann z.B. ein PDF-Dokument oder Screenshot deines Online Bankings sein, auf dem wir den vollen Namen des Kontoinhabers, die überwiesene Summe, das Überweisungsdatum und TransferWise als Empfänger sehen können.

War dieser Artikel hilfreich?