Wie werde ich zum Digitalen Nomaden?

04.04.17
2 Minuten Lesezeit

Was wäre, wenn du einfach deine Siebensachen packen, die Welt bereisen, dabei interessante Leute treffen und dafür auch noch bezahlt werden könntest? Falls du noch nie vom Begriff des Digitalen Nomaden gehört hast, wird dich dieses Video vielleicht spontan davon überzeugen, deinen Job zu kündigen und deinen nächsten Flug nach Bali zu buchen.

Der Begriff "Digitaler Nomade" hat sich in den letzten Jahren immer weiter verbreitet, aber was genau ist ein Digitaler Nomade eigentlich? Und viel wichtiger, wie wird man das?

Fasziniert von ihrem Lifestyle (und auch ein bisschen neidisch darauf), haben wir Vicky Flipflop getroffen, eine Reise-Bloggerin, die seit über 16 Monaten als Digitale Nomadin lebt. Wir wollten mehr über die Community der Digitalen Nomaden erfahren - und wie man ein Teil davon werden kann.

Vicky kündigte ihren Job, als sie erkannte, dass als Freelancerin von überall auf der Welt aus arbeiten konnte. Seitdem sie ihre Heimat Großbritannien verlassen hat, bereist sie Länder auf jedem Kontinent und macht dabei das, was sie am meisten liebt: über ihre Reisen bloggen. Im November reiste Vicky ins Mekka aller Digitalen Nomaden, Las Palmas auf Gran Canaria, wo sich 200 Digitale Nomaden trafen, um an der ersten Kreuzfahrt der Digitalen Nomaden teilzunehmen und in die warmen Gefilde Brasiliens zu reisen.

Unter den Nomaden, die Vicky interviewte, waren Software-Designer, Digitale Strategen, Marketingleute sowie andere Blogger - und sie hatten viele Ratschläge für uns. Hier sind einige ihrer Tipps:


Freunde

Gewöhne dich an Lieben und Loslassen. Oder wie Chris sagt: Du triffst einige tolle Leute, aber kaum hast du sie besser kennengelernt, verschwinden sie oft wieder ans andere Ende der Welt. Vicky rät, Social Media Kanäle zu nutzen, um sich mit anderen Nomaden auszutauschen, die sich an den Orten aufhalten, wohin du gerne reisen würdest.


Geld

Du brauchst nicht so viel Geld, wie du denkst! Achte auf deine Ausgaben und mach dich mit den Tricks und Kniffen vertraut, die dir helfen, mit deinem Geld weiter zu kommen. Nutze TransferWise, um Geld international zu überweisen und dir Kosten für Auslandsüberweisungen zu sparen - als Freelancer wird dir das sehr nützlich sein, vor allem, wenn du in unterschiedlichen Währungen bezahlt wirst.


Wi-Fi

Wenn dein Einkommen davon abhängt, online zu sein, brauchst du gutes Wi-Fi. Glücklicherweise haben einige der schönsten Orte der Welt mittlerweile auch das beste Wi-Fi. Schau dir die Nomad List an, um zu sehen, an welchen Orten das beste Wi-Fi zu finden ist.


Arbeit

Dieser Lifestyle ist nicht für jeden geeignet, sagt Anca, eine Medienstrategin aus Rumänien. Vicky rät, dass du das Freelancen erst einmal neben deinem Job ausprobierst, bevor du ein Nomade wirst.


Nützliche Quellen

Vickys Tipps - Schau dir Vickys Tipps an, wie man als Nomade am besten lebt. Nomad List ist eine Auflistung der besten Orte auf der Welt zum Arbeiten aus der Ferne.


Und wenn du Geld um die Welt senden möchtest, schau dir an, wie viel du mit TransferWise dabei sparen könntest.

TransferWise ist die clevere Alternative für Auslandsüberweisungen.

Erfahre mehr