Was ist TransferWise?

10.06.15
1 Minuten Lesezeit

TransferWise wurde aus Frust heraus geboren. Geld ins Ausland zu versenden, kann einem teuer zu stehen kommen, da wir gezwungen sind, saftige Gebühren zu zahlen. Banken versprechen „gebührenfreie Überweisungen“ und „0 % Provision“ - doch das Gegenteil ist der Fall. TransferWise schafft all diese Ungerechtigkeiten ab und gibt Menschen die Möglichkeit, Geld zu minimalen Kosten ins Ausland zu überweisen: der Wechselkurs ist der echte und die Gebühren sind gering und transparent.

Wie kam es dazu? Taavet Hinrikus und Kristo Käärmann sind zwei Freunde mit einer gemeinsamen Überzeugung – nämlich, dass Geld genau wie Wasser ohne Hindernisse über Ländergrenzen hinweg fließen können sollte. Doch solange es keine einheitliche Weltwährung gibt, kann es das nicht. Dank eines genialen Einfalls konnten die beiden mehrere tausend Pfund sparen. Taavet lebte in London, war aber bei Skype in Estland angestellt und bekam sein Gehalt in Euros. Kristo arbeitete in London, musste aber in Estland eine Hypothek in Euros abzahlen. Zusammen entwickelten die beiden folgende Strategie: Jeden Monat überwies Kristo Britische Pfund an Taavets britisches Konto und Taavet füllte Kristos estnisches Konto mit Euros auf. Dafür ergoogelten die beiden den echten, vom Markt festgelegten, Währungswechselkurs. So kamen beide an die benötigte Währung ohne auch nur einen Cent an versteckten Bankgebühren zu bezahlen. Plötzlich traf sie ein Geistesblitz: „Es gibt doch bestimmt noch mehr Leute in unserer Situation!“ Und der Rest ist TransferWise.

Hier ist unser Rechner:

TransferWise ist die clevere Alternative für Auslandsüberweisungen.

Erfahre mehr