Sir Richard Branson unterstützt unseren Kampf gegen versteckte Bankgebühren.

03.11.16
1 Minuten Lesezeit

TransferWise zieht Investitionen in Höhe von 25 Millionen Dollar an; von Peter Thiel's Valar Ventures, Index Ventures, IA Ventures, Sir Richard Branson und anderen hochkarätigen Technologie-Investoren.

Vor drei Jahren gründeten wir TransferWise aus Frustration über versteckte Gebühren bei internationalen Überweisungen. Heute erweitert Sir Richard Branson unsere bisherige Investorenrunde mit einer Beteiligung von 25 Millionen US-Dollar, um die Welt des internationalen Geldtransfers fairer zu gestalten. Wir sind überglücklich. Das Geld wird für den Kampf gegen überteuerte Bankgebühren genutzt: Mit TransferWise gibt es endlich eine einfache und faire Alternative, Geld ins Ausland zu schicken. Wir haben interessante Informationen zusammengestellt, um eine Übersicht zum Thema zu ermöglichen.

Enthüllt - die versteckten Kosten bei Auslandsüberweisungen

Banken verstecken große Teile ihrer tatsächlichen Gebühren in ungerechten Wechselkursen. So viel kostet es wirklich, £1.000 an ein EUR-Konto zu überweisen.  

Angeblich, Tatsächlich  

Von wegen

"Keine Gebühren", "0% Provision", "eine ganz kleine Gebühr" - Nichts davon stimmt. Hier ist der Beweis: Eine ganze Palette von fehlleitenden Werbeversprechen. Folge TransferWise auf Pinterest um mehr zu erfahren: "Exposed – the hidden cost of money transfer".

Veränderung ist möglich - und wir haben gerade erst damit begonnen! Wenn du auch denkst, dass versteckte und überteuerte Bankgebühren eine Sache der Vergangenheit werden müssen, dann tweete, blogge und teile die Neuigkeiten über unsere kleine Revolution.

Taavet & Kristo

TransferWise ist die clevere Alternative für Auslandsüberweisungen.

Erfahre mehr