Deine neue EUR-Bankverbindung – für Einzahlungen und Lastschriften

Europe Team
20.12.19
4 Minuten Lesezeit

2017 haben wir EUR-Bankverbindungen eingeführt. Dadurch hatten alle Kunden die Möglichkeit, Euro direkt und gebührenfrei in ihr TransferWise-Konto empfangen zu können.

Seitdem haben mehr als eine Million Kunden sich bei uns für EUR-Bankverbindungen angemeldet. Aber es gab doch noch etwas zu verbessern.

Deswegen haben wir im Dezember 2019 damit begonnen, neue EUR-Bankverbindungen für unsere Kunden in Europa zu erstellen

Mit der von uns durchgeführten Änderung erhalten nun alle Kunden eine neue IBAN. Dadurch ergeben sich zusätzliche Möglichkeiten für dein TransferWise-Konto, so können zum Beispiel:

  • Lastschriften von deinem EUR-Guthaben aus erstellt werden
  • Euro-Einzahlungen noch schneller empfangen werden.

Deine alte EUR-Bankverbindung funktioniert zwar noch, wird aber am 1. Juli 2020 auslaufen

Wenn dir jemand erst kürzlich Geld an deine alte EUR-Bankverbindung überwiesen hat, musst du dir aber keine Sorgen machen. Die alte Bankverbindung wird bis zum 1. Juli 2020 aktiv bleiben.

Nach diesem Zeitpunkt wird jeder, der dir Geld schicken will, die neue EUR-Bankverbindung verwenden müssen. Sollte dann Geld stattdessen an die alte Bankverbindung geschickt werden, wird die Zahlung an den Sender zurückgeleitet werden und nicht in deinem Konto ankommen.

Du kannst sowohl die neuen als auch die auslaufenden EUR-Bankverbindungen in deinem TransferWise-Konto einsehen

Welche dabei die neue und welche die alte ist, sollte klar ersichtlich sein. Wenn du die beiden Bankverbindungen aber zu irgendeinem Zeitpunkt unterscheiden musst, kannst du einfach die Buchstaben überprüfen, mit der IBANs beginnen: Die IBAN deiner auslaufende Verbindung fängt mit "DE" an, die IBAN der neuen Bankverbindung mit "BE".

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, allen über deine neue EUR-Bankverbindung Bescheid zu geben

Folge am besten diesen Schritten, damit Einzahlungen in dein EUR-Guthaben auch in Zukunft reibungslos funktionieren:

  • Leite deine neue EUR-Bankverbindung an Freunde, Kunden oder Unternehmen weiter, die dir Geld auf dein EUR-Guthaben schicken.
  • Aktualisiere jegliche Buchhaltungs-Software, die die alte Verbindung verwendet.
  • Passe jegliche Rechnungsvorlage an, auf der deine alte Bankverbindung ersichtlich ist.
  • Richte alle Lastschriften von deinem EUR-Guthaben nur mit der neuen EUR-Bankverbindung ein – das ist die Verbindung, deren IBAN mit "BE" anfängt.

Dein EUR-Guthaben bleibt das gleiche

An deinem EUR-Guthaben ändert sich ansonsten nichts. Das bedeutet:

  • Alles in deinem Guthaben vorhandene Geld bleibt erhalten.
  • Bis zum 1. Juli 2020 wird alles eingehende Geld zum üblichen EUR-Guthaben gutgeschrieben – egal, ob es an die neue oder an die auslaufende EUR-Bankverbindung überwiesen wird.
  • Jegliche Aktivität in deinem EUR-Guthaben wird in deine Aktivitätenliste übernommen und ist auf deinen Kontoauszügen ersichtlich – ganz wie gewohnt.

Hast du weitere Fragen? Hier sind einige, die uns Kunden bereits gestellt haben

Wo kann ich sehen, ob ich eine neue EUR-Bankverbindung erhalten habe?

Wenn du dich in dein TransferWise-Konto einloggst, sollten dir zwei verschiedene Bankverbindungen für dein EUR-Guthaben angezeigt werden – eine neue und eine auslaufende. Wir haben dir außerdem noch eine E-Mail geschickt, in der wir die Änderung noch einmal ausführlich erklären.

Wird sich meine Bankverbindung in naher Zukunft wieder ändern?

Nein. Nachdem wir diese Änderung durchgeführt haben, haben wir für die Zukunft keine weiteren Pläne, die EUR-Bankverbindungen erneut zu ändern.

Ich erwarte Zahlungen, die noch auf meine alte EUR-Bankverbindung eingehen und kann diese nicht kurzfristig abändern. Was soll ich tun?

Das ist kein Problem – du kannst Einzahlungen an deine auslaufende EUR-Bankverbindung bis zum 1. Juli 2020 empfangen. Erst danach wird jeder, der dir Geld überweisen will, dafür zwingend deine neue EUR-Bankverbindung verwenden müssen.

Kann ich meine neue EUR-Bankverbindung dazu verwenden, um Euros von außerhalb der SEPA-Zone zu empfangen?

Zahlungen wie diese werden SWIFT-Zahlungen genannt. Wir haben festgestellt, dass eine geringe Anzahl von Banken weltweit die neuen Bankverbindungen nicht erkennen, wenn man eine SWIFT-Zahlung an das Konto durchführen möchte. Das liegt daran, dass diese Banken ihre Routing-Systeme für Zahlungen nicht aktualisiert haben. Sobald dir deine Bank bestätigen kann, dass deren System aktualisiert wurde, gib uns bitte noch einmal Bescheid – wie du das machen kannst, kannst du hier nachlesen.

Wo kann ich meine Bankverbindung einsehen?

Gehe zum Menüpunkt "Guthaben" (am Computer) bzw. den Reiter "Aktivität" (in der App).

Klicke auf dein EUR-Guthaben.

Ändert sich etwas an meinen Kontoauszügen?

Jeder deiner EUR-Zahlungen wird dir auf deinem EUR-Kontoauszug angezeigt — unabhängig von der EUR-Bankverbindung, an welche das Geld gesendet worden ist. Der einzige Unterschied ist nur, dass du deine neue EUR-Bankverbindung im oberen Bereich des Auszugs sehen wirst.

Was ist, wenn ich keine neue IBAN erhalten habe, aber gerne eine hätte?

Bestens! Setze dich mit unserem Support-Team in Verbindung und wir werden dir bei der Einrichtung helfen.

Ich kann in der App nur meine neue EUR-IBAN (beginnend mit BE) sehen

Ältere Versionen unserer iOS- und Android-Apps zeigen dir nicht die auslaufende und neue Bankverbindung. Um Beide sehen zu können, führe ein Update deiner App durch oder nutze den Webbrowser.

Ich benötige einen Kontoinhaber-Nachweis, bevor ein Sender meine neue EUR-Verbindung nutzen wird

Manche Sender – beispielsweise Regierungen, die deine Rente auszahlen – benötigen einen Kontoinhaber-Nachweis, bevor sie Geld an eine neue Bankverbindung senden werden. In der Regel ist die Weiterleitung eines Kontoauszugs ausreichend als Nachweis.

TransferWise ist die clevere Alternative für Auslandsüberweisungen.

Erfahre mehr

Tipps, News und Updates für deine Location