Mein zweites Leben in Thailand

21.03.17
4 Minuten Lesezeit

Woodstock nutzt TransferWise für Überweisungen nach Thailand, seiner zweiten Heimat. Er hat sich dort zusammen mit seiner Frau einen Traum erfüllt.

Von Mai bis Oktober ist Hamburg für Woodstock die schönste Stadt der Welt: die Parties, die Menschen, “the heat of the city”, wie er sagt. Doch jedes Jahr, wenn der Herbst naht, lassen er und seine Frau all das hinter sich und ziehen für 6 Monate auf die andere Seite der Welt in ihr zweites Zuhause, einer Bambushütte auf einer Insel vor Thailand.

Vor beinahe 20 Jahren haben die beiden Hamburger im Urlaub ihren ”magischen Ort” an einer Bucht der Insel entdeckt. “Der Traum entstand, ob man hier nicht etwas längerfristiges machen könnte, was dann aber im Alltagstrott schnell unterging.” Vor 5 Jahren fiel dann der Entschluss, mit dem Wechsel der Jahreszeiten ein zweites Leben in Thailand zu führen. “Ich lebe ab 28 Grad auf. Wir machen das jetzt wie die Zugvögel, ein in der Natur erprobtes Konzept.”

Woodstock ist bei einem deutschen Unternehmen in Teilzeit angestellt. Wenn seine Kollegen morgens in Deutschland zur Arbeit kommen, ist es in Thailand Nachmittag und auch sein Arbeitstag beginnt. “Das Arbeiten und das Büro an einem Laptop zu haben, gibt mir ein unglaublich großes Stück Freiheit.” Seinen Arbeitsplatz hat sich Woodstock auf der Veranda seiner kleinen Bambushütte eingerichtet, die er und seine Frau jedes Jahr mieten.

Die Grundstück- und Immobilienpreise sind in Thailand zwar niedrig, doch da weder Woodstock noch seine Frau Thailänder sind, ist es den beiden nicht möglich, dort ein eigenes Grundstück zu erwerben. Ausländer, die auswandern und hier ein Unternehmen gründen möchten, stoßen je nach Unternehmenstyp übrigens auf die gleiche Hürde.

Der Blick von Woodstock's Veranda

Über die Jahre sind einige Investitionen in das neue Zuhause geflossen, zum Beispiel haben sich die beiden dort eine Solaranlage installiert. Das Geld dafür haben sie mit TransferWise von ihrem deutschen Konto nach Thailand überwiesen. “Bei TransferWise bekomme ich einen ordentlichen Wechselkurs mit kurzer Laufzeit”, sagt Woodstock.

Kontakt zu Freunden hält Woodstock per Facebook. Viele von ihnen sind so ungebundene Weltreisende wie er und seine Frau und haben die beiden mit zahlreichen Tipps beim Einstieg in das neue Leben in Thailand unterstützt.

Auch auf der Insel finden sich zahlreiche Gleichgesinnte. Es hat sich über die Jahre eine internationale Community aus Auswanderern, Digitalen Nomaden und Kurzurlaubern gebildet.

“Das ist fast ein kleines Dorf, mit dem ganzen Klatsch und Tratsch, den man in Deutschland auch erwartet.”

Jahrzehntelang war Woodstock davon überzeugt, dass man auch die Sprache der Einheimischen lernen sollte, wenn man im Ausland lebt. Doch in seinem Umfeld ist die Alltagssprache Englisch, und so kam es nie dazu. “Eigentlich schade. Leider hat das Leben hier wenig mit Eintauchen in thailändische Kultur zu tun. Wenn man Thailand erleben will, muss man aufs Festland gehen.”

Die Idylle der Abgeschiedenheit hat ihren Preis. Der nächste Supermarkt etwa befindet sich auf der anderen Seite der Insel, die stärker bevölkert, sehr touristisch geprägt und eine der teuersten Gegenden Thailands ist. Jede Fahrt zum Supermarkt kostet 30€ und nimmt einige Zeit in Anspruch. “Morgens um 9 verlassen wir unsere Bucht und sind zum Sonnenuntergang zurück.” Einkaufen gehen die beiden deshalb nur alle paar Wochen.

Dennoch sind die Lebenshaltungskosten in Thailand alles in allem erheblich niedriger als in Deutschland - auch einer der Gründe für das “Zugvögel”-Dasein der beiden.

Das Leben in zwei Welten erfordert überhaupt einiges an Organisationstalent. Woodstocks Post kommt in Deutschland an, er ist also auf die Hilfe von Freunden und Dienstleistern angewiesen, die Briefe einscannen und ihm in digitaler Form zukommen lassen. Die größte Herausforderung für Woodstock und seine Frau ist es aber, alle 6 Monate einen kompletten Umzug zu absolvieren. Alle Habseligkeiten werden in Kisten gepackt und sicher verwahrt; die jeweils nicht benötigte Wohnung wird vermietet.

Visum

Mit jeder Einreise in Thailand benötigen die beiden ein Visum. “Wenn man weiß wie, ist es gar nicht so schwierig. Es bedarf aber einiger Planung.” Da Woodstock von Thailand aus ausschließlich per Internet für ein deutsches Unternehmen und deutsche Kunden arbeitet, benötigt er kein Thailändisches “work permit”. Wer allerdings nach Thailand auswandern und dort ohne Unterbrechung leben und einer Arbeit nachgehen möchte, muss andere Voraussetzungen erfüllen.

Weitere Informationen zum Thema findest du auf den Webseiten der Thailändischen Botschaft
und des Auswärtigen Amtes.

Krankenversicherung

Eine Krankenversicherung für Thailand kann man relativ günstig bekommen und innerhalb von wenigen Minuten im Internet abschließen. “Ich bekomme hier mehr Leistungen für weniger Geld als bei einer privaten Krankenversicherung in Deutschland. Für 6 Monate Krankenversicherung in Thailand zahlen wir 360€ pro Person, mit allem drum und dran.”

Wir haben Woodstock gefragt, was er anderen Menschen raten würde, die auch darüber nachdenken, auszuwandern.

“Wir werden oft sehnsüchtig mit neidischen Blicken bedacht. In den meisten Fällen höre ich immer wieder das gleiche raus: viele wünschen sich das, haben aber schlussendlich nicht den Mut, ins kalte Wasser zu springen und die Sicherheit zu verlassen. Du kannst aber im Vorfeld so viel planen und tun und machen wie du willst, irgendwann musst du einfach das Ticket buchen, dessen Rückflug erst vier, fünf oder sechs Monate in der Zukunft liegt.

Alles halb so schlimm, wenn man weiß, dass in der Gruppe alles einfacher ist. Uns haben dabei zwei Dinge so sehr geholfen, wie kaum etwas anderes: Die auch in Deutschland sehr aktive Burning-Man-Community und die DNX-Bewegung - ohne die Menschen, die wir dort kennengelernt haben, wären wir nicht da, wo wir sind. Sie mögen ein erster Einstieg für jeden Interessierten sein.”

Du schickst Geld nach Thailand?

TransferWise nimmt anders als andere Anbieter immer den echten Wechselkurs und berechnet eine niedrige, transparente Gebühr für Überweisungen ins Ausland.

Sieh selbst, wie viel du mit TransferWise sparen kannst.

TransferWise ist die clevere Alternative für Auslandsüberweisungen.

Erfahre mehr