Lebenshaltungskosten in Neuseeland

TransferWise content team
11.07.18
3 Minuten Lesezeit

Neuseeland ist ein Traumziel für viele Expats. Teil Abenteuer-Hauptstadt der Welt, Teil Herr der Ringe - dieser kleine Inselstaat ist attraktiv für Expats, vor allem für jene mit Familien.

Eine Mercer Umfrage aus 2016 zum Thema Lebenshaltungskosten zufolge landet Auckland auf dem 98. Platz hinsichtlich Kosten und Wellington belegt einen ansehnlichen 123. Platz. Somit können Expats auch mit niedrigeren Einkommen einen hohen Lebensstandard halten.

Unterkunft und Kosten

auckland

Die Mehrheit der Expats wird es in die größeren Städte Neuseelands wie Auckland, Wellington und Christchurch ziehen, wobei Auckland mit Abstand das teuerste Pflaster ist.

Ein Haus in Neuseeland zu kaufen, kann bereits innerhalb von drei Wochen abgeschlossen sein. Der Durchschnittspreis für ein Haus in Auckland beträgt $825.000, in Wellington $480.000 und in Otago $296.000.

Wohnungssuchende können direkte Privatvermietungen finden oder mit Hilfe von Immobilienmaklern fündig werden. Die meisten Mietverträge sind befristet. Eine Zweiraumwohnung kostet durschnittlich $350–$500 pro Woche. Nebenkosten variieren abhängig vom Stromanbieter. Power Switch hilft dir, den richtigen Anbieter zu finden.

Wo es sich gut mit der Familie leben lässt

australia

Die Auswahl des Wohnortes wird sich auch danach richten, welches Wetter du bevorzugst, oder, ob du Kinder hast.

Expats mit Kindern müssen Anforderungen hinsichtlich Kinderbetreuung und Schule in ihre Überlegungen integrieren. Die Qualität der Bildung in Neuseeland ist hoch und du wirst keine Schwierigkeiten haben, ausgezeichnete Bildungsmöglichkeiten zu finden. Nur Kiwis und Bewohner mit festem Wohnsitz haben einen Anspruch auf gebührenfreie Ausbildung. Die Gebühren für internationale Schüler an öffentlichen Schulen ist aber immernoch günstiger als die für Privatschulen.

Ab einem Alter von drei Jahren haben Kinder in Neuseeland Anspruch auf bis zu 20 Stunden frühkindliche Bildung, die von der Regierung bezahlt wird.

Reisen und Pendeln

travel

Neuseelands größere Städte verfügen über einen effizienten öffentlichen Nahverkehr.

In Auckland fungiert die AT HOP-Karte als Guthabenkarte für Bahn, Bus oder Fähre und bietet dir zudem Vergünstigungen für Ausflüge und Reisen. Fahrkarten für Bus oder Bahn starten ab $2,00 und werden teurer je nach dem, wie viele Zonen du nutzt. Wochen- und Monatskarten sind ebenfalls erhältlich. Eine Monatskarte für alle Verkehrsmittel kostet ungefähr $150.

Es kann sich auch lohnen, ein gebrauchtes Auto zu kaufen, vor allem, wenn du vorhast, mehr von Neuseeland zu sehen. Eine KfZ-Versicherung ist in Neuseeland nicht obligatorisch. Die meisten Autobesitzer schließen dennoch mindestens eine Haftpflichtversicherung ab.

Gesundheit und Fitness

new zealand

Der Standard des Gesundheitswesens in Neuseeland ist hoch. Dank hoher staatlicher Subventionen haben alle Kiwis, dauerhafte Einwohner und auch viele Inhaber eines Arbeitsvisums Zugang zum gebührenfreien oder sehr günstigen Gesundheitswesen.

Es ist wichtig zu prüfen, welche Leistungen für dich abgedeckt sind und in welchen Fällen eine zusätzliche private Krankenversicherung Sinn machen kann.

Wenn du in Neuseeland lebst, sind Fitness-Möglichkeiten nie weit entfernt. Für diejenigen, die einem Fitness-Studio beitreten möchten, können mit Kosten ab ungefähr $13,00 pro Woche rechnen. Auch gibt es Council-Sportstudios oder Community-Clubs zu einem günstigerem Preis. Alternativ kannst du auch in der freien Natur Sport treiben, sei es beim Radfahren, Wandern, Skifahren, Segeln oder eine der vielfältigen Abenteuer-Sportarten.

Die Lebenshaltungskosten in Neuseeland

cost of living

Die Lebenshatungskosten variieren von Region zu Region, aber grundsätzlich kannst du diese Preise erwarten:

  • NZ$3,60 für 2 Liter Milch, $2,50 für ein Kilo Äpfel und $14,00 für ein Kilo des für Neuseeland typischen Lammkotletts
  • NZ$10-$18,50 für eine Kinokarte
  • Ungefähr NZ$5,00 für einen Kaffee.

Für etwa NZ$10 findest du günstigere Gerichte, wie Fisch mit Pommes, oder Nudeln. Aber ein Abendessen für zwei in einer Mittelklasse-Gaststätte wird dich ca. $90 kosten. Ein Bier in der Kneipe um die Ecke kostet ungefähr NZ$8,00.

Eine im Jahr 2016 von der neuseeländischen Regierung durchgeführte Umfrage ergab durchschnittliche Ausgaben (einschließlich Ausgaben für Miete, Nebenkosten, Gesundheit, Transport, Bekleidung, Essen und Erholung) von $1299,90 pro Haushalt.

Nutze TransferWise, um dein Geld zu bewegen

Ob du Geld nach Neuseeland oder von Neuseeland zurück in die Heimat überweisen möchtest - pass auf, dass dir nicht zuviel für eine Überweisung berechnet wird.

Banken berechnen bis zu 5% und verstecken ihre Gebühren in schlechten Wechselkursen. TransferWise bietet immer den Devisenmittelkurs, damit sind wir bis zu 8x günstiger.

Und so funktioniert es:

TransferWise ist die clevere Alternative für Auslandsüberweisungen.

Erfahre mehr

Tipps, News und Updates für deine Location