Wir erlassen unsere Gebühren für 20.000.000 $ an Spenden zu COVID-19

TransferWise
22.10.20
4 Minuten Lesezeit

Die Covid-19-Pandemie hat sich mit rasender Geschwindigkeit zu einem der weltweit größten Gesundheitsproblem unserer Lebenszeit entwickelt. Vier Monate nach Beginn der ersten Maßnahmen hat sich die Situation stark verbessert – für eine Entwarnung ist es aber trotzdem noch viel zu früh.

Wir haben schon immer das Ziel gehabt, den besten Weg für internationale Geldüberweisungen zu schaffen. In diesen Zeiten der Krise wollen wir nun sicherstellen, dass unsere auf diese Weise gewonnene Expertise bei Geldüberweisungen auch Wohltätigkeitsorganisation und Organisationen zugute kommt, die an der Forschung und Verteilung eines Impfstoffs zu Covid-19 arbeiten.

Derzeit tauschen die meisten Banken und Finanzdienstleister dein Geld nicht zum Devisenmittelkurs (also dem Kurs, der dir auch bei Reuters und Google angezeigt wird). Stattdessen passen sie den Kurs zu ihrem Vorteil an und heimsen so zusätzliche Gewinne ein – selbst wenn sie angeben, dass sie niedrige oder gar keine Gebühren berechnen, stecken sie auf diese Weise einen Teil des überwiesenen Geldes über den Wechselkurs in die eigene Tasche.

Wenn ein Anbieter dir nicht den echten Wechselkurs anbietet, hat das auch Auswirkungen auf Spenden an ausländische Organisationen – da ein Teil des überwiesenen Geldes beim Anbieter hängen bleibt, kommt nicht der vollständige von dir gespendeten Betrags dem angedachten Zweck zugute.

Wir sind der Meinung, dass das nicht in Ordnung ist – insbesondere in Zeiten der globalen Krise.

Was tun wir, um zu helfen?

Ab heute arbeitet TransferWise mit drei internationalen Organisationen zusammen, die an der Entwicklung und Verteilung eines Impfstoffs für COVID-19 beteiligt sind. Wenn du über unsere Plattform an diese Organisationen spendest, tauschen wir dein Geld wie bei uns üblich zum Devisenmittelkurs um – und verzichten außerdem vollständig auf jegliche anfallenden Gebühren.

Das bedeutet, dass das von dir gespendete Geld in voller Summe den Organisationen zur Verfügung steht, die daran arbeiten, für uns alle eine Lösung aus der Krise zu finden. Einfach ausgedrückt: Es kommt mehr Geld dort an, wo – und wann – es am meisten gebraucht wird.

Wir verzichten auf unsere Gebühren bei Spenden über gesamt bis zu 20.000.000 US-Dollar.

Mit welchen Organisationen arbeiten wir zusammen?

United Nations Foundation (UNF):

Die UNF finanziert den COVID-19 Solidarity Response Fund, der eingerichtet wurde, um die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bei deren Arbeit zu unterstützen, Ländern auf der ganzen Welt mit weitreichenden Initiativen zur Vorbereitung und Eindämmmung von Convid-19 zur Seite zu stehen. Das umfasst: die Lieferung von Versorgungsgütern und Testkits; die Entwicklung von Kursen und Leitfäden in mehreren Sprachen; die Veröffentlichung von Sicherheitsanleitungen für Angestellte im Gesundheitswesen, in Schulen und am Arbeitsplatz; die Bekämpfung von Falschinformationen; die Koordination der Forschung zu möglichen Behandlungsmethoden in über 130 Ländern; und die Durchführung klinischer Studien.

Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI):

Die CEPI ist eine innovative Partnerschaft zwischen öffentlichen, privaten, philanthropischen und zivilen Organisationen, die an der Entwicklung von Impfstoffen für künftige Epidemien arbeitet. Die CEPI hat neun Partnerschaften zur Entwicklung von Impfstoffen gegen COVID-19 ins Leben gerufen. Über diese Partnerschaftsprogramme kann die Replikation eines Impfstoffs für alle Beteiligten billiger und schneller durchgeführt werden. Ziel ist es, mehrere sichere und wirksame Impfstoffe zu entwickeln, die denjenigen zur Verfügung gestellt werden können, die sie am meisten benötigen.

Vor der Verbreitung von COVID-19 hat sich die CEPI hauptsächlich mit dem Ebola-Virus, Lassa-Virus und dem Nahost-Atemwegssyndrom-Coronavirus (MERS) befasst. Die CEPI hat ebenfalls in Plattformtechnologien investiert, die zur schnellen Impfung und Immunitätsentwicklung gegen unbekannte Krankheiten eingesetzt werden können.

Gavi, die Impfallianz:

Gavi hat das Advance Market Commitment für COVID-19 Impfstoffe (Gavi COVAX AMC) gegründet. Die Allianz will Geld von Spendern aus Industrieländern verwenden, um den Zugang zu beträchtlichen Mengen an sicheren und wirksamen COVID-19-Impfstoffen zu gewährleisten. Im Anschluss an die erfolgreiche Entwicklung eines Impfstoffs wird die Allianz bei der Auslieferung des Impfstoffes an Entwicklungsländer behilflich sein. Diese Länder machen fast die Hälfte der Weltbevölkerung aus, hätten es aber ohne zusätzliche Hilfe schwer, ausreichenden Zugang zu COVID-19-Impfstoffen zu erhalten. Impfstoffe für alle gefährdeten Menschen weltweit verfügbar zu machen, ist allerdings entscheidend, um der Pandemie Herr werden zu können – und deren Gefährdung von Menschenleben sowie den daraus resultierenden Beschränkungen des internationalen Handels und der grenzüberschreitenden Mobilität ein Ende zu setzen.

Wie spende ich?

Bitte folge den unten stehenden Schritten, anstatt Geld direkt an die von dir gewählte Organisation zu senden. Nur auf diese Weise können wir dir nicht nur den echten Wechselkurs garantieren, sondern dir auch die Gebühren für deine Spenden erlassen.

  1. Wähle auf unserer Zielseite die Organisation, an die du spenden möchtest.
  2. Wir werden dich bitten, dich in dein TransferWise-Konto einzuloggen oder ein neues kostenloses Konto anzulegen, falls du noch nicht registriert bist.
  3. Wähle die Währung, in der du spenden willst und den Betrag, den wir überweisen sollen – im Anschluss kannst du direkt mit deiner Spende loslegen!

Wenn du an eine der oben gelisteten Organisationen spenden möchtest und wir dir dafür die Gebühren erlassen sollen, klicke bitte hier.

Wir alle bei TransferWise wünschen dir alles Gute und viel Gesundheit.

TransferWise ist die clevere Alternative für Auslandsüberweisungen.

Erfahre mehr

Tipps, News und Updates für deine Location