Geld abheben in England: Achtung Kostenfalle!

Roberto Hamidi
30.12.20
5 Minuten Lesezeit

In England wird in Pfund bezahlt – was bedeutet das am Geldautomaten? So entkommst du der Kostenfalle beim Geld abheben in England!

Eine Reise nach England, in das Land der Queen, bedeutet neben Tee Time, Bowler Hats, roten Telefonzellen und Doppeldeckerbussen auch, dass mit der Landeswährung in Pfund bezahlt wird.

Schon vor dem Brexit war die britische Währung Pfund und Sterling (1 Pfund = 100 Sterling) maßgebend für Geldgeschäfte im Land. Und da du für Mitbringsel, Pubbesuche und das Eintauchen in den britischen Lifestyle natürlich Geld benötigst, führt der Weg zum Geld abheben in England an einen der lokalen Geldautomaten.

Wie überall im Ausland warten auch in England beim Geld abheben Kostenfallen. Vorsicht ist vor allem bei der "Dynamic Currency Conversion" geboten.

Wie funktioniert Geld abheben in England? Wo findest du Geldautomaten? Und wie umgeht man beim Geld abheben mit der EC-Karte in England einer Kostenfalle?


So kannst du bis zu 200 GBP im Monat gratis abheben

Lass dich nicht von ausländischen Geldautomaten an der Nase herum führen und sei mit TransferWise auf der sicheren Seite. Mit dem [kostenlosen Multiwährungskonto]((https://transferwise.com/de/multi-currency-account) kannst du dein Geld zum echten Wechselkurs umtauschen und mit der optional erhältlichen Debitkarte bis zu 200 GBP jeden Monat kostenlos abheben.

mehr zum Thema


Vorsicht am Bankautomaten: Geld abheben in England

Geld abheben im Ausland kann teuer werden. Test.de - das Online-Portal der Stiftung Warentest – hat bei einem weltweiten Vergleich Verluste von bis zu 13,7 Prozent festgestellt.¹

Und auch in England lauern Kostenfallen beim Geld abheben. Grund dafür ist nicht England, welches vor allem mit der Hauptstadt London einen der beliebtesten Touristenmagneten der Welt beherbergt.² Grund sind Banken und Automatenbetreiber. Diese legen Wechselkurse und weitere Bedingungen für das Geld abheben mit EC Karte in England fest.

Geldautomaten in England – Kosten durch Gebührenfalle

Die Suche nach Geldautomaten in England gestaltet sich aufgrund der hohen Verfügbarkeit sehr einfach.

Geldautomaten in England lassen sich an Supermärkten, Einkaufspassagen, Banken, Supermärkten, Pubs und an vielen anderen Orten finden.

Etwa 70.000 Geldautomaten sind in England verfügbar. Von diesen erheben fast 97 Prozent keine Gebühr für das Geld abheben mit der EC-Karte.

Diese online Suchmaschinen für Geldautomaten in England empfehlen wir die folgenden externen Angebote:

Mastercard Geldautomaten Suche

Visa Geldautomaten Suche

ING-DiBa Geld abheben England

Geld abheben in England Sparkasse)

Geld abheben in England: Diese Kosten entstehen

Bei der Suche nach einem geeigneten Geldautomaten für das Geld abheben in England gilt die erste Aufmerksamkeit dem Hinweis auf kostenlose Angebote.

Eine große Kostenfalle in England ist die Anzeige der Transaktionen in der Heimatwährung Euro. Diese birgt ein Risiko beim Geld abheben in England. Denn diese erfolgt nach einem Umrechnungsverfahren, das gut mit Betrug verglichen werden kann – der "Dynamic Currency Conversion" (DCC).

Kostenfalle: Mit EC Karte in England Geld abheben

Deutsch bedeutet "Dynamic Currency Conversion" so viel wie dynamische Währungsumrechnung und kann die Nutzung des Geldautomaten in England zum teuren Erlebnis machen.

Bei der Nutzung der Anzeige am Geldautomaten in der Heimatwährung behalten sich die Banken vor, die Umrechnungsrate selbst festzulegen. Da alle Banken am Gewinn orientiert sind, wird diese Funktion genutzt, um einen Wechselkurs festzulegen, der nur wenig mit Fairness zu tun hat.

Wird der Nutzer vor die Wahl zwischen Pfund und Euro gestellt, sollte immer die Landeswährung GBP, also Britische Pfund gewählt werden.

Auf der Suche nach einem fairen Angebot für das Geld abheben oder Geld wechseln empfehlen wir unseren TransferWise Währungsrechner. Dieser arbeitet mit dem fairen Devisenmittelkurs.

Die Reise nach England planen

Ob Geld abheben in England, mit der EC-Karte in Geschäften bezahlen oder die Kreditkarte für Zahlungen nutzen, gewisse Vorbereitungen sollten vor der ersten Reise nach England beachtet werden.

Hausbank über Reise informieren, Limits festlegen
Das Schlimmste, was bei der Reise finanziell passieren kann? Neben einem Diebstahl auf Platz 1 folgt, dass die EC-Karte am Automaten einfach eingezogen wird.

Informiere deine Bank über die Reise, die Aufenthaltslänge und du vermeidest so, dass diese einen Betrug vermutet und die EC-Karte bei der ersten Transaktion zu deinem Schutz sperrt.

Auch Limits für das Geld abheben in England oder direkte Zahlungen sollten geprüft und festgelegt werden.

Was kostet ein Tag in England?
Laut Erfahrungen auf Tripadvisor liegt das tägliche Budget des Normalverbrauchers bei Reisen ins relativ teure London im Durchschnitt bei 70,00 bis 100,00 Pfund pro Tag³ - extravagante Shopping-Trips, Mietautos und ähnliche Angebote sollten einkalkuliert werden. Außerhalb der Stadt sind Angebote weniger touristisch orientiert, doch dafür etwas günstiger.

Partnerbanken ermitteln
Die Hausbanken empfehlen häufig einen Servicepartner. Aufgrund der vielen Touristen, die in England bereits Erfahrungen gesammelt haben, wird die Bank einen Service und weitere Informationen parat haben.

Sichere Geldautomaten und Wechselstuben nutzen
Nutze nur Geldautomaten und Wechselstuben, die seriös erscheinen. Achte bei der Eingabe darauf, dass du nicht beobachtet wirst und nutze Automaten, bei denen die Manipulation aufgrund guter Überwachung schwer erscheint. Besonders Geldautomaten in Bankgebäuden sind zu bevorzugen. Geld wird nie auf der Straße gewechselt.

Auf Wechselkurs achten
Vergleiche die Angebote im Land immer mit den aktuellen Kursen des TransferWise Service. Es lohnt sich immer, einen guten Wechselkurs zu suchen und einmal Geld zu tauschen. Das Smartphone ist eine gute Hilfe für Umrechnungen – so kommt man nicht in Versuchung, sich den Wert in Euro an Geldautomaten in London anzeigen zu lassen.

Kann man in England mit Euro bezahlen?

Vor dem Brexit gab es Berichte, dass immer mehr touristische Einrichtungen und Geschäfte mit der Zielgruppe des europäischen Touristen auch eine Zahlung in Euro akzeptierten. Der Euro ist keine offiziell anerkannte Landeswährung.

Doch auch nach dem Brexit dürfte dieser Trend weiter anhalten – das europäische Festland ist schließlich nahe und so werden Besucher aus Frankreich, Deutschland, den Beneluxländern und andere die Chance nutzen, um das Land auch in Zukunft zu besuchen.

Was bei den privaten Anbietern, die Euro akzeptieren, passiert: Die Zahlung in Euro wird angenommen und eventuell das Wechselgeld in der Landeswährung zurückgezahlt. Die Unternehmer nutzen dann einen möglichst günstigen Wechselkurs, um das Geld später selbst zu tauschen.

Dabei sollten die angebotenen Wechselkurse beachtet werden. Schließlich nutzen einige Anbieter Umrechnungsraten, die für sie einen Gewinn bedeuten und werden auch in Zukunft Touristen finden, denen die schlechtere Umrechnungsrate unbekannt ist oder als Serviceleistung akzeptiert wird. Wir empfehlen, diesen “unter der Hand” Service nicht zu nutzen.

Wechselkurse beachten und Risiken minimieren

„0 % Commission“, „Free of Charge“ und eine Anzeige der Transaktionen in Pfund sind die Garanten dafür, dass immer die fairen Kurse gewählt werden und die Kostenfallen im Ausland vermieden bleibt.

Nicht nur der TransferWise Währungsrechner kann Ihnen bei Zahlungen im Ausland und Überweisungen ins Ausland helfen.

Informiere dich über die vielen Vorteile, die du mit einem Multiwährungskonto von TransferWise hast und zahle direkt in über 50 verschiedenen Währungen zu fairen Umrechnungskursen.

Geld abheben in England funktioniert mit TransferWise und bietet dir die Chance auf 200 Pfund ohne Gebühr für das Abheben pro Monat.

Auch Überweisungen ins Ausland sind günstig und erfolgen immer zum fairen Wechselkurs. Überzeuge dich selbst und profitiere bei Online-Bestellungen, beim Geld abheben oder bei anderen Geldgeschäften in Fremdwährung. 9 Milliarden Reisefreudige, Geschäftsreisende und Unternehmen rund um die Welt nutzen unseren Service schon heute.

Quellen:
1Stifung Warentest zu Geldautomaten im Ausland12.2020
2Mastercard), 12.2020
3Tripadvisor, 12.2020


Diese Veröffentlichung wird zu generellen Informationszwecken bereitgestellt und ist nicht dazu gedacht, jeden Aspekt der behandelten Themen abzudecken. Es besteht kein Anspruch darauf, dass die Gesamtheit der angezeigten Informationen als verlässlicher Ratschlag verwendet werden können. Bevor vom Leser auf Grundlage der in diesem Artikel bereitgestellten Informationen Entscheidungen getroffen oder Handlungen getätigt werden, muss professioneller Ratschlag eines Spezialisten eingeholt werden. Die Informationen in dieser Publikation stellen keinen rechtlichen, steuerlichen oder sonstigen Ratschlag seitens TransferWise Limited oder seiner Partner dar. Ergebnisse aus der Vergangenheit gewährleisten keine ähnlichen zukünftigen Resultate. Zusicherungen, Garantien oder Gewährleistungen - ob explizit oder implizit - hinsichtlich der Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität des Inhalts der Publikation werden ausgeschlossen.

TransferWise ist die clevere Alternative für Auslandsüberweisungen.

Erfahre mehr
Reisetipps

Geldautomaten in Großbritannien

Obwohl elektronische Zahlungen weitgehend akzeptiert werden, wird Bargeld in weiten Teilen Großbritanniens immer noch bevorzugt. Zum Glück ist die Suche nach...

TransferWise
29.11.17 4 Minuten Lesezeit

Tipps, News und Updates für deine Location