Du möchtest die britische (doppelte) Staatsangehörigkeit? Lies diesen Guide.

07.02.18
6 Minuten Lesezeit

Wenn du als Expat im Vereinigten Königreich lebst, überlegst du dir vielleicht, die britische Staatsangehörigkeit anzunehmen. Als britischer Bürger kannst du frei nach und aus Großbritannien reisen, erhältst volles Wahlrecht und kannst dich für öffentliche Ämter bewerben. Außerdem hast du damit Zugang zum nationalen Gesundheitssystem. Die britische Staatsbürgerschaft zu haben, bringt viele Vorteile mit sich. Aber was, wenn du deine ursprüngliche Nationalität dafür nicht aufgeben möchtest?

Die doppelte Staatsbürgerschaft könnte die Antwort sein, die du suchst. Hier erfährst du, wer sich bewerben kann, und welche Schritte zur doppelten Staatsbürgerschaft im Vereinigten Königreich führen.

Erlaubt Großbritannien doppelte Staatsbürgerschaften?

Du kannst die doppelte Staatsbürgerschaft in Großbritannien erhalten, wenn du die bestimmte Kriterien erfüllst und dich offiziell dafür bewirbst. Deine Bewerbung muss dann noch genehmigt werden, bevor du für die britische Staatsangehörigkeit in Frage kommst.

Bevor du jedoch Arbeit in deine Bewerbung steckst, solltest du dich zuerst versichern, dass auch in deinem Heimatland eine doppelte Staatsbürgerschaft möglich ist. Ansonsten könnte es sein, dass du bei deiner Einbürgerung als britischer Staatsbürger rechtlich dazu angehalten bist, deine ursprüngliche Staatszugehörigkeit aufzugeben.

Welche größeren Länder erlauben keine doppelte Staatsangehörigkeit mit Großbritannien?

Die jeweiligen Gesetze bezüglich der doppelten Staatsbürgerschaft sind meistens sehr komplex, und es ist eine gute Idee, rechtliche Unterstützung von einem Einwanderungsanwalt in Erwägung zu ziehen.

Auch aus welchem Land du kommst, spielt für die Möglichkeit einer doppelten Staatsbürgerschaft eine Rolle. Es gibt eine Reihe von Ländern, die unabhängig aller Umstände keine doppelte Staatsbürgerschaft erlauben. Wenn du aus einem dieser Länder stammst, kannst du keine britische Staatsangehörigkeit in Kombination mit deiner ursprünglichen Staatsangehörigkeit erlangen. Die jeweiligen Gesetze sprechen in diesen Ländern eine sehr eindeutige Sprache: Du musst deine ursprüngliche Staatsangehörigkeit hier auf jeden Fall aufgeben, bevor du britischer Staatsangehöriger werden kannst. Zu diesen Ländern gehören:

  • China
  • Indien
  • Indonesien
  • Japan
  • Malaysia
  • Singapur
  • Thailand
  • Vereinigte Arabische Emirate (VAE)

Welche größeren Länder erlauben eine doppelte Staatsangehörigkeit mit Großbritannien?

Einige Länder erlauben die doppelte Staatsbürgerschaft ohne jegliche Einschränkungen, andere haben Bestimmungen darüber, von welchen Ländern eine zweite Staatsbürgerschaft angenommen werden kann. Im Fall von Großbritannien gibt es einige europäische Länder, die eine zweite Staatsbürgerschaft hauptsächlich für Bürger anderer europäischer Länder erlauben. Ähnlich ist es in Pakistan: Auch dort gibt es nur eine begrenzte Anzahl von Ländern, für die eine zweite Staatsbürgerschaft bewilligt wird - glücklicherweise ist Großbritannien eines davon.

Einige der wichtigsten Länder, die eine doppelte Staatsbürgerschaft mit Großbritannien erlauben, sind:

  • Australien
  • Belgien
  • Kanada
  • Dänemark
  • Frankreich
  • Finnland
  • Griechenland
  • Ungarn
  • Irland
  • Israel
  • Italien
  • Pakistan
  • Philippinen
  • Portugal
  • Schweden
  • Schweiz
  • USA

Erlaubt Großbritannien dreifache Staatsbürgerschaften?

Ja, die dreifache Staatsbürgerschaft - die auch als mehrfache Staatsbürgerschaft bezeichnet wird - ist im Vereinigten Königreich erlaubt. Du musst also bei der Bewerbung zur britischen Staatsbürgerschaft keine deiner anderen Nationalitäten aufgeben, und das Innehaben anderer Staatsbürgerschaften hat keine Auswirkungen auf deine zukünftige britische Staatsbürgerschaft.

Wie viele Staatszugehörigkeiten sind tatsächlich erlaubt?

Gemäß britischem Recht gibt es keine Begrenzung bezüglich der Anzahl von Nationalitäten, die eine Person innehaben kann. Da jedoch in vielen Ländern keine doppelte Staatsbürgerschaft erlaubt ist, oder die Möglichkeiten für eine doppelte Staatsbürgerschaft eingeschränkt sind, ist es schwierig, eine große Zahl an Staatsbürgerschaften zu kombinieren. Effektiv gibt es somit doch eine Art von Obergrenze, abhängig von den Vorschriften der involvierten Staaten.

Wie kann man die britische Staatsbürgerschaft verwirken?

Du kannst dich dafür entscheiden, deiner britischen Staatszugehörigkeit zu entsagen, wenn du etwa die Staatsangehörigkeit eines Landes erlangen möchtest, das keine doppelte Staatsbürgerschaft erlaubt. Du musst dafür das 18. Lebensjahr vollendet haben und im Vollbesitz deiner geistigen Kräfte sein - die Entsagung deiner britischen Staatszugehörigkeit könnte zur Folge haben, dass du auch dein Recht verwirkst, in Großbritannien zu Leben.

Du kannst deine Staatsbürgerschaft als eingebürgerter Brite verwirken, wenn sich herausstellt, dass du bei deiner Bewerbung falsche Tatsachen angegeben hast. Auch wenn es theoretisch möglich ist, deine Staatsbürgerschaft als gebürtiger britischer Staatsbürger zu verwirken, passiert dies äußerst selten, und wird in der Regel nur für Personen angewandt, die als Gefahr für die nationale Sicherheit eingestuft werden. Der Innenminister kann in solchen Fällen die Staatsbürgerschaft aufheben.

Welche Schritte sind nötig, um die britische Staatsbürgerschaft zu erlangen?

Es gibt mehrere Schritte, die nötig sind, um ein britischer Staatsbürger zu werden - alle aufgeführt auf der Website der britischen Regierung.

Hier ein kurzer Überblick über die nötigen Schritte:

  • Versichere dich, dass du den Anforderungen für eine britische Staatsbürgerschaft genügst
  • Bewerb dich, und reiche alle relevanten Dokumente und Berechtigungsnachweise ein
  • Bezahle deine Gebühr - derzeit beträgt diese für eine Einbürgerung als britischer Staatsbürger £1282
  • Stelle biometrische Informationen zur Verfügung - im Normalfall sind das Fingerabdrücke und ein Foto
  • Es kann sein, dass du zu einem Interview eingeladen wirst, in dem du dich ohne einen Dolmetscher in Englisch unterhalten musst
  • Abhängig von den Umständen deiner Bewerbung kann es sein, dass du einen 'Life in the UK’-Test bewältigen musst
  • Wird dein Antrag genehmigt, musst du noch einer Einbürgerungszeremonie beiwohnen
  • Nach dieser Zeremonie kannst du deine biometrische Aufenthaltsgenehmigung zurückgeben und stattdessen einen britischen Pass beantragen

Wie lange dauert es, ein britischer Staatsbürger zu werden?

Bevor du dich für die britische Staatsbürgerschaft bewerben kannst, musst du einige strikte Anforderungen erfüllen. Eine der Anforderungen ist abhängig von deinem Wohnsitz und besagt, dass du in der Regel für die vergangenen 5 Jahre vor deiner Bewerbung in Großbritannien gelebt haben musst.

Wenn du diese Anforderung erfüllst und deine Bewerbung eingereicht hast, solltest du innerhalb von etwa 4 Wochen eine Bestätigung erhalten, dass deine Unterlagen eingegangen sind. Bis zur Entscheidung über deine Einbürgerung können dann noch einmal bis zu 6 Monate vergehen - oder auch mehr, je nachdem, ob weitere Daten von dir gefordert werden oder, du zu einem Interview gebeten wirst.

Muss ich meine neue Staatsangehörigkeit beiden Ländern proaktiv melden? Oder kommunizieren die Regierungsbehörden miteinander?

Die kurze Antwort ist - kommt ganz darauf an.

Großbritannien erlaubt grundsätzlich die doppelte Staatsbürgerschaft. Wenn du mit einer zweiten Nationalität unterwegs bist, ist das für die britische Regierung also kein Problem. Wenn aber dein Herkunftsland keine doppelte Staatsbürgerschaft erlaubt, wird es schwierig. Am besten prüfst du mit einem Einwanderungsanwalt, deiner lokalen Botschaft oder deinem Konsulat, ob du verpflichtet bist, deinem Heimatland über deine Absichten Bescheid zu geben. Erledige das lieber schon bevor du den Prozess zur Einbürgerung in Großbritannien startest, um auf der sicheren Seite zu sein.

Du lebst dein Leben zwischen zwei Nationen? Lies hier, wie du Geld sparst! Das Multi-Währungs-Konto von TransferWise könnte dir weiterhelfen.

Wenn du eine doppelte Staatsbürgerschaft hast oder anstrebst, ist es wahrscheinlich, dass du außerhalb deines Heimatlandes lebst und arbeitest, oder zumindest sehr oft reisen musst. Ein Leben zwischen zwei Ländern zu managen kann einige Kopfschmerzen - und zudem auch Kosten - verursachen. Das kommt besonders zur Geltung, wenn du Geld zwischen zwei Bankkonten in verschiedenen Ländern in verschiedenen Währungen überweisen musst.

Das Multi-Währungs-Konto von TransferWise ist die Lösung für Menschen, die ihr Geld über Ländergrenzen hinweg bewegen müssen. Du kannst dein Geld auf einem einzigen Konto in Dutzenden verschiedener Währungen halten und trotzdem die Übersicht behalten. Wenn du dein Geld dann von einer in eine andere Währung umtauschen willst, kannst du das ebenfalls ganz einfach über das Konto erledigen.

Wenn du dein Geld von Währung zu Währung wechselst, benutzt TransferWise immer den genauen Wechselkurs, den Banken benutzen, wenn sie Geld mit anderen Banken handeln. Das ist der Wechselkurs, den du auch auf Google findest, der einzig echte Wechselkurs - und der einzig faire Wechselkurs. Während viele Banken und Finanzdienstleister zwar sagen, dass sie dein Geld kostenlos oder nur für eine geringe Gebühr umtauschen, verstecken sie ihren Profit fast immer in einem schlechten Wechselkurs, was für dich kostspieliger ist, als eine Überweisung eigentlich sein sollte. Mit TransferWise kannst du sicher sein, dass du immer den besten verfügbaren Wechselkurs erhältst - mit einer transparenten Vorabgebühr und ohne böse Überraschungen.

Ab Anfang 2018 kannst du auch eine mit deinem TransferWise-Konto verbundene Debitkarte erhalten. Informiere dich noch heute, ob du dir mit dem TransferWise Multi-Währungs-Konto ein besseres Angebot erhältst.

TransferWise Multi-Währungs-Konten sind für Kunden und Unternehmen in folgenden Ländern verfügbar

  • Åland
  • Amerikanisch-Samoa
  • Andorra
  • Anguilla
  • Antarktis
  • Armenien
  • Aruba
  • Australien
  • Bahamas
  • Barbados
  • Belgien
  • Benin
  • Bermuda
  • Bhutan
  • Britisches Territorium im Indischen Ozean
  • Britische Jungferninseln
  • Brunei
  • Bulgarien
  • Kanada
  • Kap Verde
  • Chile
  • China
  • Weihnachtsinsel
  • Kokos/Keeling-Inseln
  • Cookinseln
  • Costa Rica
  • Kroatien
  • Tschechien
  • Dänemark
  • Dominica
  • Dominikanische Republik
  • Estland
  • Färöer
  • Fidschi
  • Finnland
  • Frankreich
  • Französisch-Guayana
  • Französisch-Polynesien
  • FranzösischeSüdpolar-Territorien
  • Georgien
  • Deutschland
  • Griechenland
  • Grönland
  • Grenada
  • Guadeloupe
  • Guernsey
  • Guyana
  • Haiti
  • Heiliger Stuhl (Vatikanstadt)
  • Ungarn
  • Indonesien
  • Irland
  • Isle of Man
  • Israel
  • Italien
  • Jamaika
  • Jersey
  • Lettland
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Malaysia
  • Malta
  • Marshallinseln
  • Martinique
  • Mayotte
  • Mikronesien
  • Monaco
  • Mongolei
  • Montenegro
  • Montserrat
  • Marokko
  • Nauru
  • Nepal
  • Holland
  • Neukaledonien
  • Niue
  • Norfolkinsel
  • Palau
  • Paraguay
  • Peru
  • Philippinen
  • Pitcairn
  • Polen
  • Portugal
  • Puerto Rico
  • Rumänien
  • Réunion
  • St. Helena
  • St. Kitts und Nevis
  • St. Lucia
  • Saint-Pierre und Miquelon
  • St. Vincent/Grenadinen
  • Saint-Barthélemy
  • Saint Martin (franz. Teil)
  • San Marino
  • Sao Tome und Principe
  • Seychellen
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Südgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln
  • Südkorea
  • Spanien
  • Suriname
  • Schweden
  • Schweiz
  • Taiwan, chinesische Provinz
  • Thailand
  • Turks-und Caicosinseln
  • Vereinigte Arabische Emirate
  • Großbritannien
  • Uruguay

TransferWise Multi-Währung-Konten unterstützen den Umtausch von und Überweisungen zu den folgenden Währungen

  • AED
  • AUD
  • BGN
  • CAD
  • CHF
  • CZK
  • DKK
  • EUR
  • GEL
  • GBP
  • HKD
  • HRK
  • HUF
  • ILS
  • JPY
  • KES
  • MXN
  • NOK
  • NZD
  • PEN
  • PLN
  • RON
  • SEK
  • SGD
  • TRY
  • UAH
  • USD
  • ZAR

TransferWise Multi-Währungs-Konten können lokale Bankverbindungen in den folgenden Währungsregionen/Währungen generieren

  • USD
  • GBP
  • AUD
  • EUR

Wenn du die doppelten Staatsbürgerschaft in Erwägung ziehst, solltest du einige praktische Dinge berücksichtigen. Ob du eine britische Staatsbürgerschaft erhalten kannst oder nicht, hängt von deinem Heimatland ab - für viele in Großbritannien lebende und arbeitende Expats ist es auf jeden Fall möglich. Und wenn du vorhast, deinen Alltag zwischen zwei - oder mehr - Ländern aufzuteilen, dann kann es sich bezahlt machen, über praktische Lösungen für dein Geld (und wie du es sparen kannst) nachzudenken. Das TransferWise Multi-Währungs-Konto wurde für Menschen geschaffen, die international leben und arbeiten. Während traditionelle Banken häufig überhöhte Gebühren für internationale Überweisungen verlangen, lässt dich das TransferWise Multi-Währungs-Konto dein Geld auch über Grenzen hinaus immer in der Tasche haben - mit fairen Wechselkursen und transparenten Gebühren. Und natürlich ganz ohne böse Überraschungen - damit du einfach damit weitermachen kannst, dein Leben zu genießen.

TransferWise ist die clevere Alternative für Auslandsüberweisungen.

Erfahre mehr