Auslandsüberweisung Comdirect: Kosten, Gebühren & Dauer

02.03.18
4 Minuten Lesezeit
Label:

Die Direktbank Comdirect punktet mit ihrer schlanken Gebührenstruktur, wickelt sie ihre Geschäfte doch ausschließlich online, telefonisch oder per Post ab. In puncto Auslandsüberweisung kannst du ebenfalls auf stringente Prozesse bauen, musst jedoch mit Gebühren rechnen – im Gegensatz zu vielen standardisierten Angeboten der Bank. Damit du dich orientieren kannst, haben wir die wesentlichen Fakten für die zusammengestellt. Wie du mit Dienstleistern wie TransferWise einiges an Geld sparen könntest, zeigen wir dir ebenfalls in diesem Artikel.


Beispiel: 1.000 € online (beleglos) in die USA überweisen (getätigt in US-Dollar, Option OUR).

AnbieterGebührWechselkursKosten insgesamt
Comdirect Comdirect12,50 €Wechselkurs mit AufschlagMin. 12,50 € + Wechselkurs-Aufschlag + eventuelle Gebühren der Empfängerbank und/oder der Korrespondenzbank(en)
TransferWise TransferWise0,35% + 0.70€Der “echte” Devisenmittelkursinsgesamt nur 4,18 €

Die Preise & Gebühren der Comdirect haben wir aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Comdirect (Stand: Februar 2018) entnehmen können.

Ein Wechselkurs-Aufschlag erfolgt nur für Zahlungen, die in Fremdwährung ausgeführt werden. Wenn du Euros verschickst, ist es jedoch möglich, dass die Empfängerbank im Ausland (oder eine Korrespondenzbank) dann einen Wechselkurs-Aufschlag berechnet.


Grundlage der Recherchen ist das gültige Preis- und Leistungsverzeichnis der Comdirect Bank, lies es dir durch, um einen kompletten Überblick über den Gebühren zu haben. Wir haben nur einen Teil der Gebühren herausgesucht und veröffentlicht.

Als Tochtergesellschaft der Commerzbank kannst du in vielen Belangen von deren Filial-Netz profitieren. Die Comdirect hat sich auf die Bedürfnisse von Privatkunden und damit auf eine überschaubare Produktpalette konzentriert. Die Konditionen für Auslandsüberweisungen bewegen sich im Mittelfeld, sodass du also durchaus auch Alternativen in Betracht ziehen kannst – entsprechende Hinweise erhältst du im Folgenden.

Kosten einer Comdirect Auslandsüberweisung

Die Comdirect unterscheidet sowohl in Bezug auf die Kosten als auch die Bearbeitungsdauer nach dem jeweiligen Zielland: einerseits nach Überweisungen in Euro innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums, der Europäischen Union sowie nach Monaco, in die Schweiz oder nach Saint-Pierre und Miquelon, andererseits nach Überweisungen darüber hinaus, also in Drittländer. Im letzten Fall bietet die Comdirect momentan keine Eilüberweisungen in Fremdwährung an, kann aber die unterschiedlichen Optionen gewährleisten.

Optionen für eine Auslandsüberweisung bei der Comdirect

Grundsätzlich stehen dir folgende Möglichkeiten zur Auswahl:

|---|---|
| OUR | Du übernimmst alle Kosten, der Empfänger erhält den gesamten Betrag. |
| BEN | Der Empfänger trägt die Gebühren, die ihm vom Überweisungsbetrag abgezogen werden. |
| SHARE | Ihr tragt jeweils die Kosten eurer Bank selbst. |

Die Gebühren der Comdirect

Die Kosten für Grenzüberschreitende Überweisungen (außer SEPA-Überweisung) variieren in Abhängigkeit von der Art gewählten Option:

OptionGebühr
SHARE0,15% - mind. 7,90 €, max. 51,90 €
OURwie SHARE, jedoch zuzüglich 10,00 € bei Beträgen bis 250 €, darüber hinaus 0,15% - mindestens 12,50 €
BENEntgelte werden dem Empfänger belastet. Beträge unter 250,00 €: 12,50 € - Beträge ab 250,00 €: 0,15% (mind. 12,50 €)

(Quelle, Stand Februar 2018)

Die Zuschläge bei der Comdirect

Die Comdirect bietet nur begrenzte Zusatzleistungen im Rahmen einer Auslandsüberweisung an. Hier ein Überblick zu den damit verbundenen Kosten:

ZusatzleistungKosten
Telefonzuschlag4,90 €
Brief- und Faxzuschlag4,90 €

(Quelle, Stand Februar 2018)

Der Wechselkurs der Comdirect

Die Comdirect räumt dir für die Auslandsüberweisung den gleichtägigen Wechselkurs an, wenn der Auftrag bis 11.30 Uhr freigegeben wird. Ansonsten liegt der Wechselkurs des nachfolgenden Bankarbeitstages zugrunde. Diesen fixiert die Bank täglich um 13.00 Uhr, du kannst die aktuellen Kurse online einsehen.

Informationen zum Thema Wechselkurse

Die permanenten Schwankungen auf dem globalen Devisenmarkt sind dem Währungshandel geschuldet: Das Verhältnis aus Angebot und Nachfrage bestimmt das Verhältnis zweier Währungen zueinander. Steigt der Euro beispielsweise im Verhältnis zum US-Dollar, erhältst du für die Gemeinschaftswährung weniger US-Dollar ausgezahlt – und umgekehrt. Es lohnt sich also, in Bezug auf die aktuellen Wechselkurse auf dem Laufenden zu bleiben.

Rufst du die Kurse bei der Comdirect ab, erhältst du jeweils den Geld- und den Briefkurs ausgewiesen. Während der Geldkurs den Preis bezeichnet, zu dem du die gewünschte Währung kaufen kannst, erhältst du beim Verkauf nur den Briefkurs. Du hast das sicher schon einmal erlebt, wenn du im Ausland im Urlaub warst: Wolltest du die überschüssigen Devisen zurücktauschen, hast du weniger dafür erhalten als beim ursprünglichen Geldwechsel. An dieser Differenz verdienen die Währungshändler – außer du bevorzugst einen Dienstleister wie TransferWise, der dir den Devisenmittelkurs anbietet. Dieser Mittelwert zwischen Kauf- und Verkaufskursen stellt eine faire Alternative dar. Weiter Informationen zu diesem Thema findest du auf den einschlägigen Portalen, wie zum Beispiel Finanzen.net oder auch Yahoo Finance.

Dauer einer Auslandsüberweisung mit der Comdirect

Während SEPA- und Euro-Überweisungen auf beleglosem Weg innerhalb eines Geschäftstages und mit Beleg innerhalb von ca. zwei Geschäftstagen realisiert werden, braucht die Comdirect für Überweisungen in andere EWR-Währungen bereits bis zu vier Banktage.

Für Auslandsüberweisungen in Drittländer jedoch gibt die Comdirect nur an, dass die Zahlungsaufträge "schnellstmöglich" bewirkt werden, da Partnerbanken und eventuell die Empfängerbank den Zahlungsprozess ebenfalls stark beeinflusst.

Ablauf der Auslandsüberweisung bei der Comdirect

Du kannst die Auslandsüberweisung bei der Comdirect per Internet, Telefon oder Fax bzw. Brief in Auftrag geben. In jedem Fall benötigst du eine Reihe von Informationen, willst du Reklamationen oder zusätzliche Kosten vermeiden. Dazu zählen:

  • Name und Vorname des Empfängers
  • vollständige Anschrift des Überweisungsempfängers
  • IBAN des Kontos des Zahlungsempfängers
  • BIC des Kontos des Zahlungsempfängers

Fazit: Auslandsüberweisung mit der Comdirect

Als Direktbank konzentriert sich die Comdirect auf stringente Prozesse und das für Privatkunden interessante Standardgeschäft. Auslandsüberweisungen innerhalb der EU und des EWR werden unkompliziert, schnell und günstig abgewickelt. Sobald das Zielland jedoch außerhalb dieser Grenzen liegt, musst du mit weiteren Kosten rechnen. Diese sind ebenso umständlich zu ermitteln wie der jeweils geltende Wechselkurs - die Bearbeitungsdauer wird im Vorfeld auch nicht präzise angegeben.

Als Alternative kannst du auf Anbieter wie TransferWise zurückgreifen. Dort erhältst du nicht nur direkt die anfallenden Gebühren und Wechselkurse angezeigt, sondern profitierst vom Devisenmittelkurs. Anhand der Aufstellung kannst du die Angebote vergleichen und für dich die optimale Entscheidung treffen.

TransferWise ist die clevere Alternative für Auslandsüberweisungen.

Erfahre mehr