SWIFT/BIC-Codes

Alles, was zum Finden des richtigen SWIFT/BIC-Codes für deine Überweisung benötigst. Sortiere nach der Bank oder dem Land, um den richtigen Code für die Bankfiliale zu finden. Wenn du bereits den Code hast, dann kannst du mit unserem Tool überprüfen, ob dieser korrekt ist.

Prüfer

Überprüfe einen SWIFT-Code

Gib einen BIC/SWIFT-Code ein, um zu prüfen, ob dieser korrekt ist und finde heraus, zu welcher Bank der Code gehört.

Finder

SWIFT-Code finden

Trage einfach das Land und die Bankverbindung unten ein.

Was ist ein BIC/SWIFT-Code?

Der SWIFT-Code ist ein einheitliches Format für Business Identifier Codes (BIC). Er wird genutzt, um Banken und Finanzinstitute weltweit identifizieren zu können. Der Code gibt an, um wen es sich handelt und wo das Institut sitzt.

Diese Codes werden genutzt, um Geld zwischen verschiedenen Banken zu überweisen – sie kommen zumeist bei internationalen Überweisungen zum Einsatz. Banken verwenden diesen Code außerdem, um untereinander Nachrichten auszutauschen.

Beispiel für einen SWIFT-Code

AAAA Bankcode
BB Ländercode
CC Ortscode
123 Filialcode

Format eines BIC/SWIFT-Codes.

Ein SWIFT/BIC-Code ist 8-11 Zeichen lang und dient zur Identifizierung des Landes, der Stadt, der Bank und der Bankfiliale.
  • Bankcode A-Z 4 Buchstaben stehen für die Bank. Sie sehen in den meisten Fällen wie eine Kurzform des Banknamens aus.
  • Ländercode A-Z 2 Buchstaben stehen für das Land, in dem sich die Bank befindet.
  • Ortscode 0-9 A-Z 2 Zeichen bestehen aus Buchstaben oder Zahlen. Sie beschreiben wo sich die Zentrale der Bank befindet.
  • Filialcode 0-9 A-Z 3 Ziffern spezifizieren die Bankfiliale. "XXX" steht für die Zentrale der Bank.
Wann benötigt man einen SWIFT/BIC-Code?

Wann benötigt man einen SWIFT/BIC-Code?

Wenn du internationale Banküberweisungen – etwa internationale Wire- oder SEPA-Zahlungen – tätigst oder empfängst, benötigst du dafür eventuell einen SWIFT-Code. SWIFT-Codes helfen Banken dabei, Auslandsüberweisungen abzuwickeln.

Wo finde ich meinen SWIFT/BIC-Code?

Du kannst den SWIFT/BIC-Code deiner Bank normalerweise auf deinem Kontoauszug sehen. Alternativ kannst auch unseren SWIFT/BIC-Finder nutzen, um den richtigen Code für deine Überweisung zu finden.

Finde deinen SWIFT-Code

Unsere Bewertung bei Trustpilot ist 4,6 von 5

Es ist dein Geld. Du kannst uns vertrauen, dass wir es erfolgreich ans Ziel bringen. Überzeuge dich selbst und sieh dir an, wie wir auf Trustpilot.com bewertet werden

Immer wieder problemlos, günstig, schnell und einfach!
Ralf
Veröffentlicht vor 4 Stunden

Perfekter Wechselkurs, schnelle Durchführung mit Kreditkartenzahlung, für mich einfach perfekt, habe noch keinen besseren Zahlungsdienstleister gefund...
Rudolf Hochreiter
Veröffentlicht vor 1 Tag

Klappte gut die 3 Zahlungen
URS WEGMÜLLER
Veröffentlicht vor 1 Tag
Happy Customers 8 Millionen glückliche Kunden
Financial Conduct Authority Reguliert durch die FCA
Bloomberg
Forbes

Antworten auf deine Fragen

Ein SWIFT-Code ist eine Abfolge von 8 bis 11 Zeichen, die für eine Bankfiliale stehen. Du musst einen solchen Code benutzen, wenn du international Geld überweist. Finde hier deinen SWIFT Code.

BIC steht für "Bank Identifier Code", also Bankidentifizierungscode. Es handelt sich dabei um eine Reihe von Zeichen, die für eine bestimmte Bankfiliale bei Zahlungen im SWIFT-Netzwerk stehen. Finde hier deinen BIC-Code

SWIFT steht für Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication. Es handelt sich dabei um ein globales Netzwerk, über das Zahlungen zwischen Ländern abgewickelt werden. BIC steht für Bank Identifier Code, und bezieht sich auf die Folge von Buchstaben und Zahlen, die für die Zuordnung einer internationalen Überweisung benötigt wird.

Die Begriffe "BIC" und "SWIFT" werden im Alltag häufig synonym verwendet, wenn es um die Bezeichnung des Codes für internationale Zahlungen geht. Finde hier deinen BIC-Code

SWIFT-Codes sind nicht dasselbe wie IBANs, aber sie haben eine ähnliche Aufgabe.

IBANs identifizieren individuelle Bankkonten für lokale sowie internationale Zahlungen. Sie werden am häufigsten in Europa verwendet, doch andere Länder auf der ganzen Welt haben ebenfalls begonnen, dieses System zu übernehmen.

SWIFT-Codes werden verwendet, um bei internationalen Zahlungen die richtige Bank und Zweigstelle des Empfängerkontos zu identifizieren. Sie werden auf der ganzen Welt verwendet.

SWIFT-Codes sind nicht das Gleiche wie Sort Codes, sie dienen aber einem ähnlichen Zweck.

Sort Codes kennzeichnen immer eine bestimmte Bankfiliale, und werden bei Inlandsüberweisungen eingesetzt. SWIFT-Codes stehen zwar ebenfalls für eine Bankfiliale, kommen allerdings bei internationalen Überweisungen zum Einsatz. Finde hier deinen SWIFT-Code

SWIFT-Codes sind nicht das Gleiche wie Routing-Nummern, sie dienen aber einem ähnlichen Zweck.

Routing-Nummern beinhalten eine Kennzeichnung der Bank und des US-Bundesstaats, wodurch die Bearbeitung von Inlandsüberweisungen einfacher wird. SWIFT-Codes kennzeichnen dagegen je eine Bankfiliale und kommen bei internationalen Überweisungen zum Einsatz.

SWIFT-Codes identifizieren eine Bankfiliale, und werden bei internationalen Überweisungen benötigt. Banken können mit diesem Code sicherstellen, dass dein Geld an den richtigen Ort überwiesen wird.

Das kommt ganz auf dein gewünschtes Zielland an. In der Eurozone brauchst du immer eine IBAN und einen BIC/SWIFT-Code. Banken in den USA nutzen zwar SWIFT-Codes, aber keine IBAN. Das Gleiche gilt für Neuseeland. Erfahre mehr über IBANs.