Hier wird das Skype-Prinzip genutzt, um die Gebühren für Auslandsüberweisungen deutlich zu senken

The Economist

Erster Investor von Facebook fördert TransferWise

New York Times: "Valar Ventures, der Risikokapitalfonds von Peter Thiel, hat eine erste Investitionsrunde in Höhe von 6 Mio. US-Dollar für den jungen Finanzdienstleister eingeleitet. Die Investition ist der erste Vorstoß von PayPal-Mitbegründer Thiel in Europa, wo Ansammlungen von Startup-Unternehmen in Städten wie London und Berlin derzeit erste Wellen schlagen."

Mehr erfahren

Daumen hoch von Mr. Branson

"Diese innovative Idee hat den Finanzdienstleistungssektor erschüttert und dabei Startup-Unternehmen auf praktische Weise geholfen. Bereits jetzt genießt sie dafür die Aufmerksamkeit vieler neuer Unternehmen – aber auch längst etablierter Marken wie Virgin."

Mehr erfahren

Der Beginn einer Revolution

"Das Unternehmen begann mit einem einfachen Devisentausch zwischen zwei Esten in London mit gegensätzlichen Bedürfnissen. Nun ist das Unternehmen auf dem besten Wege, ein globales zu werden."

Mehr erfahren

Günstige Auslandsüberweisungen übers Internet

Financial Times: "Das Konzept hinter dem Unternehmen besteht darin, Menschen übers Internet günstigere Auslandsüberweisungen anzubieten als Banken. Mit TransferWise kostet eine Überweisung von 1000 £ auf ein Euro-Konto nur 4,50 £ im Gegensatz zu 120 £ mit Western Union und zwischen 40 und 50 £ bei den meisten großen Konsumentenbanken.“

Mehr erfahren

Europas Startup Nr. 1

Ein riesiges Dankeschön an alle, die uns bislang auf unserem Weg begleitet haben – allen voran unsere wunderbaren Nutzer. Ohne euch würde es uns nicht geben, und wir können euch gar nicht genug dafür danken, dass ihr uns so aktiv dabei geholfen habt, das Geldsparen möglich zu machen.

Mehr erfahren

FinTech 50

Wir freuen uns, in diesem Jahr als „wahrlich umwälzende Technologie“ in die FinTech 50 – die Liste der „revolutionärsten“ und unternehmerischsten Finanzunternehmen der Welt – aufgenommen worden zu sein. Diese Liste wird von einigen der einflussreichsten Persönlichkeiten der Branche zusammengestellt. Man kann sich also vorstellen, wie stolz wir darauf sind.

Mehr erfahren

Kampf den Banken

"TransferWise fordert traditionelle Finanzinstitute heraus, indem es erheblich geringere Gebühren für Überweisungen als die großen Banken und Zahlungsdienste wie Western Union anbietet."

Mehr erfahren

Aus dem Holz von Skype geschnitzt

".Ade, Banken!“, heißt es auf der Webseite des Londoner Startups TransferWise. „Ihr hattet Euren Spaß.“ Taavet Hinrikus, einer der Mitbegründer des Unternehmens, bezeichnet es als „das Skype für Geldüberweisungen“. Er muss es wissen. Denn als einer der ersten Mitarbeiter von Skype baut er auf dasselbe Prinzip: Peer-to-Peer-Networking. Dies soll die Kurse und Gebühren für Auslandsüberweisungen senken..."

Mehr erfahren

TransferWise – ein Paradebeispiel

Joanna Shields, CEO Tech City: „TransferWise ist ein Paradebeispiel für erfolgreiche Unternehmen, die aus Tech City ein florierendes Ökosystem machen. London verfügt über enormes Potenzial im Bereich der Finanzdienste und Technologien: Zahlreiche Unternehmen wie TransferWise verändern das Finanzdienstleistungsangebot für Verbraucher – und zwar zum Besseren.“


Zwei Männer revolutionieren die Geldüberweisung

Die beiden Esten Kristo Käärmann und Taavet Hinrikus sind die Gründer von TransferWise, einer Peer-to-Peer-Plattform für Auslandsüberweisungen. Parallelen zwischen TransferWise und Skype gibt es jede Menge – nicht zuletzt, weil Hinrikus der erste Mitarbeiter von Skype war.“

Mehr erfahren