Weiter zum Hauptinhalt

IBAN in Irland

Um eine IBAN zu erstellen, fassen Banken die unterschiedlichen Bestandteile einer Bankverbindung in einer Zeichenfolge zusammen. Das bedeutet, dass du mit diesen Kontodaten ebenfalls eine IBAN selbst errechnen kannst.

Wie ist die Zusammensetzung der IBAN in Irland?

Eine IBAN (International Bank Account Number) ist ein international vereinbarter Code, der aus bis zu 34 Buchstaben und Ziffern besteht, und der es Banken ermöglicht, internationale Überweisungen korrekt abzuwickeln.

Jede Zeichengruppe steht für einen bestimmten Bestandteil deiner Bankverbindung. Du kannst dir weiter unten ansehen, wie sich diese IBAN aufschlüsselt.

Wie viele stellen hat eine IBAN in Irland?

IBANs in Irland bestehen aus 22 Zeichen:

  • 2-stelliger Ländercode
  • 2-stellige Prüfnummer
  • 4 Zeichen von der Bankleitzahl der Bank
  • 6-stelliger Code für die Zweigstelle/Filiale der Bank
  • 8-stelliger Code für die Kontonummer

Du hast bereits eine IBAN?

IBAN-Check
Beispiel einer IBAN in Irland IE29AIBK93115212345678
IBAN im Druckformat IE29 AIBK 9311 5212 3456 78
Ländercode IE
Kontrollziffern 29
Bankleitzahl AIBK
Filialcode 931152
Kontonummer 12345678

Benötigst du eine IBAN in Irland?

Ja. Wenn du eine internationale Überweisung zu einem Konto in Irland durchführen willst – oder dir eine Überweisung gesendet werden soll – dann reicht die gewöhnliche Kontonummer zur Identifizierung alleine nicht aus. Wenn du sicher sein willst, dass dein Geld schnell und sicher ankommt, dann musst du der Bank meistens einige zusätzliche Angaben mitteilen, wie etwa die IBAN oder den SWIFT-Code.

Banken weisen ihren Konten jeweils eine IBAN zu, damit internationale Überweisungen korrekt durchgeführt werden können.

Eine IBAN enthält alle Informationen über das Land, die Bank und das Konto, die benötigt werden, um Geld international zu senden oder zu empfangen. Dieses System wird in ganz Europa verwendet und kommt auch in manchen Regionen des Nahen Ostens, Nordafrikas und der Karibik zum Einsatz.

IBAN berechnen
10 Millionen glückliche Kunden
Reguliert durch die FCA

Unsere Bewertung bei Trustpilot ist 4,7 von 5

Es ist dein Geld. Du kannst uns vertrauen, dass wir es erfolgreich ans Ziel bringen. Überzeuge dich selbst und sieh dir an, wie wir auf Trustpilot.com bewertet werden

Die Überweisungen gehen schnell, unkompliziert und zuverlässig. Das Unternehmen würde ich auf jeden Fall weiter empfehlen.
Dagmar Mann
Veröffentlicht vor 6 Stunden

Schnelle Transfers, zu fairen Preisen.
Darren F.
Veröffentlicht vor 14 Stunden

Sehr gut 👍 perfekt 👌
Iryna Slysh-Sembach
Veröffentlicht vor 1 Tag

Die schnellere und günstigere Art, Geld ins Ausland zu überweisen

Über 10 Millionen Menschen erhalten schon den echten Wechselkurs mit TransferWise. Wir sind bis zu 8x günstiger als Banken.

Jetzt kostenlos loslegen

Häufig gestellte Fragen

IBAN (steht für "Internationale Bankkontonummer" im Deutschen und "International Bank Account Number" im Englischen) ist ein international vereinbarter Code, der aus bis zu 34 Buchstaben und Ziffern besteht, und der es Banken ermöglicht, internationale Überweisungen korrekt abzuwickeln.

In nur wenigen Buchstaben und Ziffern enthält die IBAN alle nötigen Angaben zum Land, der Bank und den Kontodaten eines Kontos, die du für das Überweisen oder Erhalten von internationalen Überweisungen benötigst. Das IBAN-System findet in ganz Europa Verwendung und wird ebenso in einigen Gegenden des mittleren Ostens, Nordafrika und der Karibik anerkannt. Sieh dir hier IBAN-Beispiele für alle Länder an, in denen IBAN benutzt wird.

Du kannst deine IBAN üblicherweise auf deinen Kontoauszügen oder in deinem Onlinebanking finden. Wenn du andere Daten deines Bankkontos zur Hand hast, kannst du auch unseren IBAN-Rechner verwenden, um deine IBAN errechnen zu lassen. IBAN berechnen

Du wirst einige Daten benötigen, um eine Überweisung zu senden oder zu empfangen – sowohl bei lokalen als auch bei internationalen Überweisungen.

IBANs ("International Bank Account Numbers" - Internationale Bankkontonummern) werden dazu verwendet, einzelne Bankkonten identifizieren zu können. IBANs werden von den meisten Banken in Europa ausgegeben, aber auch Banken in anderen Teilen der Welt haben inzwischen damit begonnen, IBANs zu verwenden.

Routing-Nummern helfen dabei, bei lokalen ACH- oder Wire-Überweisungen festzustellen, an welche Bank diese gehen sollen. Sie werden jedoch nur in den USA verwendet. Du brauchst zum Beispiel keine Routing-Nummer für eine Überweisung an einen Freund in Frankreich.

SWIFT-Codes werden genauso wie Routing-Nummern dazu verwendet, Banken und Finanzinstitutionen zu identifizieren. Im Gegensatz zu Routing-Nummern werden SWIFT-Codes jedoch nicht bei lokalen, sondern bei internationale Zahlungen verwendet. Sie werden manchmal auch BIC ("Bank Identifier Code") genannt.

Wenn du international Geld überweist, gibt es einige wichtige Dinge, die du beachten solltest. Banken berechnen häufig versteckte Gebühren, indem sie einen schlechteren Wechselkurs verwenden – und das zumeist, ohne es ihren Kunden mitzuteilen. Und da jede Bank dein Geld nach eigenem Ermessen überweist, kann es schwer sein, einen schnellen Anbieter zu finden.

TransferWise bietet dir immer den echten Devisenmittelkurs – den gleichen Kurs, wie du ihn etwa auch auf Google findest. Keine versteckten Gebühren, keine Überraschungen – einfach ein besseres Angebot. Auf vielen beliebten Währungsrouten überweist TransferWise dein Geld innerhalb nur eines Tages, und bei einigen sogar in nur wenigen Sekunden.

Beliebteste Banken in Irland