Weiter zum Hauptinhalt

IBAN Prüfer

IBANs folgen immer einen bestimmten Format. Das bedeutet, dass wir feststellen können, ob deine IBAN gültig ist oder nicht, und was für eine Information in welchem Teil der IBAN zu finden ist.

Eine IBAN überprüfen

Gib sie hier ein und wir können dir sagen, ob das verwendete Format korrekt ist.

IBAN zusammensetzung in der Schweiz

ch Ländercode
12 Kontrollziffern
123**
Bankleitzahl
a1B2c3******
Kontonummer

Wie Banken IBANs erstellen

Banken und andere Institutionen erstellen IBANs, um einzelne Konten zu kennzeichnen. Sie fassen deine inländische Bankverbindung in einer Zeichenfolge zusammen, um die Kennzeichnung deines Kontos für Eingänge und Ausgänge von Geldern zu vereinfachen.

IBANs beginnen üblicherweise mit einer Länderkennung und enden mit den Details der individuellen Bankverbindung. Dieses Tool wird dir den Namen der Bank nennen, die inländische Kontoverbindung aufschlüsseln und dir erklären, wofür die einzelnen Bestandteile stehen.

Wann benötigt man eine IBAN?

Wann benötigt man eine IBAN?

Wenn du Geld international überweist oder erhältst, werden die meisten europäischen Banken die Angabe einer IBAN benötigen. Das ist der sicherste und effizienteste Weg, um dein Geld verlässlich zum Ziel zu bringen. Mehr und mehr Banken auf der ganzen Welt beginnen, dieses System zu übernehmen, doch für Überweisungen in andere Länder könntest du zusätzliche Informationen benötigen.

Was passiert, wenn du die falsche Nummer angibst?

Jede IBAN hat zwei Prüfziffern, die in der IBAN direkt hinter dem Ländercode stehen. Banken verwenden diese, um zu bestimmen, ob die IBAN das richtige Format hat. Dieses Tool führt die gleiche Prüfung durch, wir werden dir also sagen können, ob deine IBAN das richtige Format hat.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Bestätigung eines gültigen Formats noch keine Garantie dafür ist, dass die IBAN auch tatsächlich existiert oder zum gewünschten Konto gehört.

Wenn du eine nicht existierende IBAN bei Überweisungen mit einer Bank eingibst, könnte dir deine Bank eine Gebühr berechnen. Und wenn die IBAN existiert, aber nicht mit dem gewünschten Zielkonto übereinstimmt, könnte deine Bank dein Geld an das falsche Konto schicken. Du solltest also die IBAN immer durch deinen Empfänger oder die Bank bestätigen lassen.

Häufige Fehler, die du vermeiden solltest

1

Tippfehler

IBANs sind üblicherweise ziemlich lang, da passiert schnell mal ein Fehler beim Abtippen. Kopiere und füge deine IBAN am besten direkt ein, wenn das möglich ist.

2

Falsche Formatierung

Bei Onlineüberweisungen solltest du immer das digitale Format verwenden. Einige Banken werden deine Überweisung ablehnen, wenn du das Druckformat wählst, bei dem Leerzeichen zwischen den einzelnen Abschnitten enthalten sind.

3

Empfängerdaten

Banken werden dich bei Überweisungen manchmal um zusätzliche Angaben bitten. Es ist wichtig, dass du diese Angaben fehlerfrei einträgst, sonst könnte deine Überweisung abgelehnt werden – sogar wenn die IBAN gültig ist.

Lasse die Angaben immer von deinem Empfänger bestätigen

Wir können bestätigen, ob das Format der von dir eingegebenen IBAN korrekt ist, aber wir können nicht garantieren, dass sie tatsächlich existiert oder zum gewünschten Konto gehört. Dieses Tool soll dir helfen, einige der in der IBAN enthaltenen Angaben zu bestätigen – etwa das Land oder die Bank des Kontos.

Lasse dir die IBAN immer von deinem Empfänger oder der Bank bestätigen, wenn du Geld überweisen oder empfangen willst.

Wenn du glaubst, dass du für eine Überweisung die falsche IBAN verwendet hast, solltest du direkt deine Bank kontaktieren. Unter Umständen kann diese die Überweisung noch abbrechen. Falls es für eine Stornierung bereits zu spät ist, musst du den Empfänger vielleicht selbst kontaktieren und um eine Rückerstattung bitten.

Erhalte Geld mit einer lokalen Bankverbindung

TransferWise

Überweise Geld ohne versteckte Gebühren ins Ausland

Spare jetzt mit TransferWise